Mittwoch, 23. August 2017

We're going to Ibiza!

Hey Beauties

Heute geht es mit Monia ab nach Ibiza. Wie sehr wir uns freuen... Braun werden, Strand, Stadt besichtigen und natürlich viele Vorbereitungen für unsere Blogs.


Foto entstanden als ich das letzte Mal in den Urlaub geflogen bin.

Natürlich habe ich für euch vorgebloggt. Aber mal sehen, wie es dort mit dem W-Lan aussehen wird. Das müssen wir nämlich separat bezahlen und darum hoffe ich auf brauchbare Geschwindigkeit.

Wart ihr schon im Urlaub oder geht ihr noch? Wohin?

Vanessa

Dienstag, 22. August 2017

Outfit - Lady in Red

Hallo meine Hübschen

Mit diesem Outfit-Post will ich euch mein neues Kleid von Fashiongirls vorstellen. Es ist mein erstes Rotes und ich liebe es! Vor allem da es nicht knallrot ist und so viel besser zu mir passt. Am besten zeige ich euch Tragebilder, denn die sagen mehr als tausend Worte:



Haha auf diesem Schnappschuss sieht es so aus, als würde ich auf meine imaginäre Uhr schauen.



Ich weiss, dass man den BH sieht, aber mich persönlich stört dies überhaupt nicht. Ohne würde es nur einen Teil meiner Brust verdecken. Ansonsten sitzt soo gut.

Der Stoff ist auch sehr angenehm. Nicht zu dünn und nicht durchsichtig. Als "knitted", also gestrickt, wie es bei Fashiongirls steht, würde ich ihn nicht bezeichnen. Denn so dick ist er nicht.

Falls ihr euch es auch bestellen wollt, dann findet ihr es da: *klick*. Mit diesem Onlineshop bin ich, rundum zufrieden. Der Versand ist zuverlässig und die Qualität top, so dass ich schon einige Kleidungsstück von dort besitze.

Zum Schluss noch ein Selfie mit einem passenden Make-up dazu:


Gefällt euch das Kleid auch so gut wie mir?

Vanessa

Montag, 21. August 2017

Neue Gesichtspflegeroutine

Hallo meine Süssen

Erst gerade habe ich mich mit dem 3-Stufen-System von Clinique eingedeckt, dann habe ich diesen tollen Produktetest von Migros erhalten. Ich habe der lieben Nicole von meinen Hautproblemen erzählt und sie weiss immer einen guten Rat.

Über Clinique werde ich wohl nach meinem Urlaub berichten... Heute geht es um die perfektionierende Linie von ZOÉ Youth.


Die Produkte richten sich an Frauen zwischen 25 und 35 Jahren.

Die perfektionierende CC Creme ist weiss mit winzigen Punkten. Beim Verreiben wird die Emulsion leicht Hautfarben. Perfekt für mich, da ich mich nicht schminke für den Alltag, aber schlechte Haut habe.

Der Vergleich auf Hände zeigt einen kleinen, aber feinen Unterschied. Im Gesicht ist die getönte Creme kaum zu sehen.

Ich würde diese CC Cream schon als sehr parfümiert bezeichnen. Ist für mich noch gewöhnungsbedürftig. Unangenehm ist der Geruch aber nicht.

Das perfektionierende Serum ist ähnlich im Duft, einfach frischer und leichter. Beim Auftrag brennt es bisschen. Wirklich aber nur ganz wenig, nicht zu vergleichen mit einer alkoholischen Lösung.

Beide Cremen glänzen leider, nicht gerade vorteilhaft bei meiner ohnehin schon fettiger Haut. Aber mit einem mattierendem Puder bekommt man das sofort in den Griff. :-)


Die perfektionierende Gesichtscreme muss sich noch bisschen gedulden. Die scheint bisschen reichhaltiger zu sein, darum wird sie erst bei kühleren Temperaturen in Einsatz kommen. Momentan reicht mir das Serum für die Feuchtigkeit.


Apropos guten Rat von Nicole. Könnt ihr euch noch an die Zahncreme erinnern, die sie mir empfohlen und kurze Zeit später sogar zugeschickt hat? Die konnte mich echt überzeugen.


Sie ist mild im Geschmack, was für eine Naschkatze wie ich eine bin sehr wichtig ist. Viele mögen ja langanhaltende Frische, ich bevorzuge es, wenn mein nächster Snack nicht noch nach Zahnpasta schmeckt, hihi...

Die Zähne fühlen sich nach dem putzen mit dieser Candida sauber und glatt an. Die Protect Professional greift den Zahnschmelz wie versprochen nicht an und somit gehört ein typisches Stechen im Zahn für mich der Vergangenheit an.

Vielen Dank liebe Mibelle für all die tollen Produktetests, die ihr speziell an meine Bedürfnisse anpasst.

Soll ich für euch einen Langzeitbericht verfassen? Womit pflegt ihr eure Gesichtshaut?

Vanessa

Sonntag, 20. August 2017

R.A.W. Biolage

Hallo meine Süssen

Monatelang wartete ich auf das Paket mit den R.A.W.-Shampoos. Der Zoll hatte es abgefangen... Warum muss in der Schweiz immer alles so kompliziert sein?!


Zum Glück habe ich ja jetzt eine Adresse in Deutschland. Hihi...

Beim testen werde ich von links nach rechts gehen. Das nährende Shampoo mit der passenden Spülung durften schon einmal mit mir duschen. :-D

Nach einer Anwendung will ich noch kein definitives Urteil fällen...

Eines steht aber fest: Das Duo hat eine Reise nach Ibiza gewonnen.. Hihi.. Es wird mich in den Urlaub begleiten, wo ich es täglich anwenden werde.

In meiner offiziellen Review werde ich ausführlicher auf die süss verpackten Shampoos und deren Geschichte eingehen, jetzt lasse ich die Marke erstmal sich selbst vorstellen:


Besonders toll finde ich das mit dem Kompostieren der Flaschen. Das kenne ich bisher nur von LUSH.

Vielen Dank für dieses tolle Testpaket!

Welche Pflegelinie soll ich reviewen? Wie haben die Produkte bei euch gewirkt? Benutzt ihr biologische Shampoos?

Vanessa


Freitag, 18. August 2017

Fett-weg-Spritze bei Exito Beauty

Hallo meine Schönheiten

Im Beauty-Studio meines Vertrauens habe ich etwas getestet, was wohl die meisten von euch hellhörig machen wird: Die Fett-weg-Spritze.

Hier erfahrt ihr, ob "abnehmen" heutzutage wirklich so einfach ist und wie man bei einer solchen Behandlung vorgeht.

Ich habe mich dazu entschieden mit dieser Methode meinem "Doppelkinn" den Kampf anzusagen. Ich habe das Wort extra in Klammern gesetzt, weil ich ja im Normalzustand kaum eines habe. Bevor mich jetzt da jemand anonym des Besseren belehren will: Ja, ich sehe selbst, dass ich keinen zu dicken Hals habe. Aber da mein Gesicht auf der rechten Seite etwas fülliger ist und ein Doppelkinn (wie bei den meisten Menschen auch) zu Vorschein kommt, wenn ich nach unten blicke, war das Ganze einen Versuch wert. Zudem probiere ich für meine lieben Leserinnen immer wieder gerne was Neues aus. Vor allem wenn es, wie zu diesem Thema, wenig Erfahrungsberichte gibt.


Bisher habe ich zwei Sitzungen hinter mich gebracht. Ich werde euch von jedem Termin einzeln erzählen, da ich die Behandlung jeweils als etwas anders empfunden habe.

1. Spritze

Für die Spritze bekommt man keine Betäubung, denn man fühlt nur ein leichtes Stechen, welches überhaupt nicht mit einer Injektion in die Lippen, geschweige denn beim Zahnarzt vergleichen kann. Schmerzen habe ich also keine empfunden.

Danach hatte ich keine Schmerzen, wenn ich aber auf so eine Stelle mit dem Finger gedrückt habe, dann habe ich schon was gefühlt. Das ist aber logisch... Angeschwollen bin ich auch kaum. Es wurde auch nichts hart, wie ich das zum Beispiel von Lippen aufspritzen kenne.

Am nächsten Tag habe ich meine Lymphknoten etwas gefühlt, wenn ich sie abgetastet habe. Also etwas grösser, aber bei weitem nicht so wie bei einer Erkältung. Ich hatte ständig Durst. Kennt ihr das, wenn ihr vollgefressen einschläft, verwacht und dann so richtig fühlt, wie eure Speicheldrüsen schon fast spannen? So war es am ersten Tag. Man merkte einfach, dass der Körper arbeitete.

In meinen Augen habe ich den Wirkstoff gut vertragen und mit bisschen mehr Durst konnte ich gut leben. Das habe ich auch subjektiv so empfunden, von dieser "Nebenwirkung" habe ich weder was gehört, noch gelesen. Kommt also sehr selten vor oder nur bei mir. Ich bin ja eh eine kleine (Wasser-)Säuferin.

Von der ersten Behandlung ist mein Doppelkinn kaum geschrumpft...


2. Spritze

Beim zweiten Mal habe ich die Stiche etwas mehr gefühlt und am nächsten Tag war ich minimal mehr angeschwollen als bei der ersten Spritze. Eine Einstichstelle wurde bläulich, aber wirklich nur ein Pünktchen. Dafür habe ich sie im Gesamten besser vertragen. Kein übermässiger Durst mehr, keine geschwollenen Lymphknoten, nichts.

Jetzt heisst es Geduld haben. Man muss dem Wirkstoff schon bis zu sechs Wochen Zeit geben, bis man einen Unterschied bemerkt.


Männer bitte weghören ääähmm weglesen: Vor einigen Jahren habe ich im TV gesehen, dass von solchen Spitzen der Körper so angeschlagen wird, dass bei einigen Testerinnen sogar die böse Woche im Monat ausgesetzt hat... Bei mir war das aber nicht der Fall, alles pünktlich sogar.

Wenn ihr euch wünscht, ein kleines Fettpölsterchen einfach loszuwerden, dann könnt ihr euch ja mal beraten lassen. Ich selbst hatte keine Probleme oder Komplikationen. Geschadet hat es nicht.

Exito Beauty hat übrigens mehrere Standorte in der Schweiz und den Hauptsitz in Basel, nah der deutschen Grenze, so dass möglichst viele Kundinnen in den Genuss ihrer Behandlungen kommen können. Ich selbst bin jedes Mal von Zürich über eine Stunde nach Basel gefahren, weil es sich einfach so lohnt.

Schaut doch mal bei der lieben Katja auf Instagram vorbei. Dort seht ihr alle "Wunder" die sie vollbringt und könnt sie ganz einfach kontaktieren.

https://www.instagram.com/exito_beauty/

Katja von Exito Beauty ist übrigens auch die einzige, die es schafft, meine Lippen aufzuspritzen, ohne dass ich blaue Flecken bekomme. Sie ist eine Frau vom Fach und arbeitet sehr sorgfältig.

Das Hollywood Peeling *klick*, worüber ich euch auch diese Woche berichtet habe, kann ich euch auch sehr empfehlen. Bin noch immer begeistert wie rein meine Haut (für meine Verhältnisse) noch ist.

Interessiert ihr euch für die Langzeitwirkung? Welche Problemzone würdet ihr gerne wegspritzen lassen?

Vanessa

Donnerstag, 17. August 2017

Wer hat die Extensions gewonnen?

Hey Ladies

Vielen Dank für die zahlreichen Teilnahmen an meiner Verlosung. Leider konnte nur eine gewinnen. Die Glückliche ist:

Die liebe Stefanie_Annabella!

http://ssssssssssssssss1993.blogspot.ch/

Herzlichen Glückwunsch!

Gewünscht hat sie sich folgendes:

https://www.rubin-extensions.ch/ombre-multi-colors-clip-in-extensions-in-natur-goldbraun-honigblond-3459.html


Die mehrfarbigen Extensions hatte ich auch mal, nämlich in blau und grün. Wie witzig das aussah, könnt ihr euch hier anschauen: *klick*

Euch kommt ihr Blog-Link bekannt vor? Sie hat sich dafür von mir inspirieren lassen hihi... Sie hat mir auf Instagram super süsse Nachrichten geschrieben, dass ich sie zum Bloggen motiviert habe. Sowas freut mich immer sehr zu lesen. :-)

Zu den Extensions gibt's von mir also eine Blog-Vorstellung als Gewinn dazu. Die Gewinnerin habe ich übrigens mit einem Zufallsgenerator ausgelost. Nicht, dass einige jetzt denken, es hätte nur eine mit eigenem Blog eine Chance gehabt. Ich habe alle meine Leserinnen lieb. <3

Liebe Stefanie, viel Spass mit den neuen Haaren. Hoffentlich konnte ich dich mit diesem kleinen "Anstoss"dazu motivieren, weiter zu bloggen. Vielleicht berichtest du über die die Haarverlängerung von Rubin Extensions. :-)

Herzlich willkommen in unserer liebevollen Blogger-Welt! <3

Habt ihr ihren Blog schon gekannt? Trägt ihr Extensions?

Vanessa

Mittwoch, 16. August 2017

Suad's best Outfit

Hallo meine Süssen

Neue Woche, neues Outfit. Dieses Mal nicht von mir, sondern von einer langjährigen Freundin. Suad und Sanja waren am Wochenende wieder feiern. Ich bin am Samstag früh schlafen gegangen. Werde genug Rambazamba in Ibiza haben hihi...

Suad trug an diesem Abend, in meinen Augen,  das beste Outfit ever.


Sie hat ein Bauchtanz-Top, dass sie aus dem Türkeiurlaub hat, mit einer weissen Hotpant kombiniert.

Mit dieser Figur kann sie einfach alles tragen. *_* Ich wünsche mir auch einen so flachen Bauch wie sie. Kaum vorstellbar, dass Soraya da mal drin war. Suad, was ist dein Geheimnis? :-)


Was mich, und wahrscheinlich auch viele andere Frauen, daran hindert, rückenfreie Oberteile zu kaufen, ist, dass man nur schlecht einen herkömmlichen BH darunter anziehen kann. Suad hat das aber geschickt gelöst, denn man sieht nur bei ganz genau Hinsehen, dass sie einen Pinken darunter trägt.

Sollte ich nächstes Jahr wieder in die Türkei fliegen, dann kaufe ich auf jeden Fall auch so ein Teil. Danke Suad für die Inspiration!

Wie gefällt euch ihr Outfit? Was zieht ihr zum feiern an?

Vanessa

Dienstag, 15. August 2017

Hollywood Peeling bei Exito Beauty

Hallo meine Hübschen

Könnt ihr euch noch an die hübsche Katja von Exito Beauty erinnern? Ich war so zufrieden, dass ich gleich mehrere Behandlungen bei ihr habe machen lassen. Heute erzähle ich euch, was ich Gutes für meine Haut getan habe.

Habt ihr schon mal vom Hollywood Peeling gehört? Wahrscheinlich nicht, da es relativ neu ist. Darum werde ich es euch kurz erklären:

Das Gesicht wird mit einem dunklen Gel mit Carbon bestrichen und danach wird es mit einem abgeschwächten Tattoo-Entfernungs-Laser bestrahlt.


Dieses Verfahren verspricht ein ebenmässigeres Hautbild, besonders bei unreiner Haut und grossen Poren. Also perfekt für jemanden wie mich. :-) Ich habe Katja nämlich geschrieben, dass ich gigantische Poren habe. Sie fand diesen Ausdruck richtig witzig. Leider gibt es kein anderer Ausdruck, der passender für die riesigen Löcher in meinem Gesicht ist... Wir haben darüber gelacht und sowas finde ich sehr wichtig. Die Sympathie und vor allem das Vertrauen muss vorhanden sein, wenn man sowas an sich machen lässt.

Jedes Mal, wenn so ein Laserstrahl ausgelöst wird, fühlt es sich an wie ein etwas stärkeres Klopfen auf dem Gesicht. Dabei macht es kurz ein klöpfendes Geräusch. Ich weiss, den Ausdruck "klöpfen" gibt es nur in der Schweiz, aber auch da habe ich kein Wort gefunden, das es besser beschreibt. Es riecht bisschen nach Verbrannt, tut aber überhaupt nicht weh. Ich empfand die leichte Wärme sogar als sehr angenehm.

Am besten, ihr schaut euch den Videoclip bei mir auf Instagram an:

https://www.instagram.com/vanessabeautyblog/

So sah ich nach dem Lasern aus:



Irgendwie sieht es voll witzig aus. Besonders auf dem zweiten Selfie, da ich abgedrückt habe, als ich gesprochen habe. Haha...

Wie ihr seht, bin ich nur minimal rot. Trotzdem bekam ich noch eine beruhigende Tuchmaske:


Da sehe ich total doof aus haha...

Kleine Pickel waren weg und meine Haut porentief rein. Ich bin sehr froh darüber, dass ich meine Bräune behalten konnte und es meine Haut nicht verblichen hat. Mein Permanent Make-up übrigens auch nicht.

So jetzt kommen wir zu den direkten Vergleichen. So sah ein Teil meiner T-Zone vorher aus:



Durch die Nahaufnahme sehen meine Poren schon fast wie Krater aus...

Nachher sahen sie so aus:


Durch die Reste vom Carbon scheinen meine Poren etwas dunkler zu sein. Im Wirklichkeit waren sie aber richtig rein.


Braucht richtig Überwindung euch zu zeigen, wie hässlich meine Gesichtshaut ist. Ich habe wirklich schon alles versucht. Mit alles meine ich auch alles: Medikamente, Hormone, Antibiotika, medizinische Cremes, Kosmetikerin, abschleifen... Nichts hat geholfen! Übrigens kommt das Ganze nicht vom Schminken, denn ich habe mich erst viele Jahre nach dem Ausbruch der Akne begonnen zu schminken und auch jetzt mache ich mir höchstens zwei Mal die Woche was auf's Gesicht.

Wenigstens habe ich dafür schöne Körperhaut. Sie ist ebenmässig, nimmt schnell Bräune an, hat einen schönen Unterton, keine Sommersprossen, wenige Muttermale und sonstige Makel wie Dehnungsgstreifen zum Beispiel.

Vor Unterschied von vorher-nachher ist auf Katjas Handy noch extremer:


Ich bin echt froh diese Neuheit getestet zu haben. Meine Haut blieb über Tage rein und glatt. Meine Poren sind zwar noch immer gross. Aber ich kann nach einer Sitzung keine Wunder erwarten. Ich will da auf jeden Fall dran bleiben, damit meine Poren immer wieder "geleert" werden und sich dann hoffentlich etwas zusammenziehen. Hoffnung stirbt zuletzt.

Exito Beauty hat übrigens mehrere Standorte in der Schweiz und den Hauptsitz in Basel, nah der deutschen Grenze, so dass möglichst viele Kundinnen in den Genuss ihrer Behandlungen kommen können. Ich selbst bin jedes Mal von Zürich über eine Stunde nach Basel gefahren, weil es sich einfach so lohnt.

Schaut doch mal bei der lieben Katja auf Instagram vorbei. Dort seht ihr alle "Wunder" die sie vollbringt und könnt sie ganz einfach kontaktieren.

https://www.instagram.com/exito_beauty/

Was ist euer Geheimnis für strahlende und reine Haut? Wäre so eine High-Tech-Behandlung was für euch? Interessiert ihr euch für die Langzeitwirkung?

Vanessa

Montag, 14. August 2017

Schon für den Herbst geshoppt?

Hallo meine Süssen

Nächste Woche geht es ab nach Ibiza mit Monia. Wenn wir zurück sind, können wir wahrscheinlich schon die Herbstklamotten rauskramen.

Für den Saisonwechsel kaufe ich mir immer wieder gerne Neues, ganz ohne schlechtes Gewissen. Denn neue, warme Kleidung kann man immer brauchen. Was ich für 2017 im Visier habe, zeige ich euch in diesem Post.

Im Herbst und Winter trage ich die meiste Zeit meine UGG's. Sie sind so gemütlich und atmungsaktiv, so dass man selbst bei milden Temperaturen nicht schwitzt. Immer mehr wird man aber darauf aufmerksam gemacht, wie grausam das Original hergestellt wird. Den Schafen soll das Fell lebendig abgezogen werden! Auch wenn diese Tatsache nicht zu 100% bestätigt wurde, möchte ich in Zukunft keine Echtfellstiefel mehr kaufen. Wenn man schon über 200 Franken für Schuhe ausgibt, dann sollte auch das Tierwohl berücksichtigt werden.

Eine Leserin hat mir dann eine Alternative von Esprit vorgeschlagen, die ich euch schon mehrmals vorgestellt habe. Nämlich die von Esprit, die nur knapp 70 Franken kostet und aus qualitativ hochwertigem Kunstfell besteht.


Ich habe gesehen, dass es bei Esprit sogar ein neues, süsses Modell *klick* gibt. Die Boots werden mit einem Reissverschluss und kleinen Brillanten verziert. Wie schön! *_* Wem rosa zu mädchenhaft ist, hat noch die Wahl zwischen schwarz, grau und beige.

Wenn sie meiner Schwester gefallen, dann werde ich sie ihr zu Weihnachten schenken.

Momentan trage ich nur noch meine heissgeliebten Herz-Ohrstecker von Star-Piercing *klick*. Die sind schlicht, wunderschön und sehen nach Monaten noch aus wie neu. Je näher man aber an die Adventszeit kommt, desto mehr kann man glänzen und glitzern. Das finde ich auf jeden Fall. :-D Schöne Schmuckstücke werten die düsteren Herbstfarben auf.

Da ich schwere Ohrringe nicht mehr mag, wären diese kleine, aber auffälligen und besonderen Ohrringe *klick* was für mich:


Bei Swarovski habe ich ein grösseres, noch auffälligeres Paar gefunden. Das werde ich aber erst probieren gehen um zu schauen, ob sie zu schwer sind und euch dann zu einem späteren Zeitpunkt berichten.

Mit dem Herbst verbinden viele das Oktoberfest. Ich selbst war noch nie an so einem Fest. Dafür war ich dieses Jahr zum ersten Mal an einem Frühlingsfest eingeladen. Könnt ihr euch noch erinnern? Am besten zeige ich euch ein Foto, wo ich ein Dirdl trage:


Solche Trachten finde ich meega süss und praktisch: Sie sind nicht zu kurz und man kann den ganzen Abend den Bauch raushängen lassen. Man kann essen was man will, muss nicht ständig den Bauch einziehen und kann einfach geniessen. So ein Kleidchen kaschiert alles. :-)

Du gehörst zu den Frauen, die noch nie ein Dirndl getragen haben? Macht nichts, dazu habe ich bis vor einigen Monaten auch gehört. Bei Esprit habe ich einige schöne Modelle gefunden. Dieses *klick* sieht meinem übrigens sehr ähnlich.


Dann habe ich noch ein Grünes *klick* gefunden. Das wäre was für mich, falls ich mal Lust auf Abwechslung bekomme.

Daraus möchte ich wieder einen TAG machen, da ich so in Nominier-Laune bin. :-)

Alisa
Steffi
Ti

Würde mich sehr freuen, wenn ihr uns auch erzählt, was auf eurer Wunschliste steht.

Wisst ihr, wo es solche Teile sonst noch gibt? Habt ihr noch Shopping-Tipps?

Vanessa

Sonntag, 13. August 2017

Kaufempfehlungen von Amazon

Hallo meine Süssen

Immer wieder werde ich gefragt, wo ich meinen iPhone Cover mit Ring her habe. Obwohl ich mich in sooo vielen Shops in so vielen Ländern umgeschaut habe, fand ich eine solche Hülle nur in einem kleinen Laden in Zürich.


Mein Freund hat mein persönliches Must-Have auf Amazon gefunden und es mir, zusammen mit einer Panzerglasfolie geschenkt. *_* Danke mein Schatz! Das Cover ist sogar hochwertiger und schöner, als jenes, das ich mir teurer mehrmals in diesem kleinen Shop nachgekauft habe.


So ein Freund aus Deutschland hat so seine Vorzüge hihi... Ich darf über seinen Account bestellen was ich will (natürlich bezahle ich es, nicht das jetzt böse Zungen kommen und behaupten...) und ich habe endlich eine deutsche Adresse. Das ist als Bloggerin fast unumgänglich, da die Schweiz immer so kompliziert ist.

Heute sind wir übrigens schon drei Monate zusammen. Ich liebe dich, Lucas. <3

Welche Art von SmartPhone Cover bevorzugt ihr?

Vanessa

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...