Donnerstag, 2. Mai 2013

Shoppen in Barcelona

Hallo meien Hübschen

Ihr erwartet jetzt jede Menge neue Klamotten, die ich in Spanien gekauft habe. Aber leider muss ich euch enttäuschen. Meiner Meinung nach eignet sich diese Metropole nicht zum shoppen. Das habe ich von vielen gehört, bevor ich gegangen bin und es wurde mir dort bestätigt.

Die spanische Mode unterscheidet sich leider etwas von unserer. Am meistem werden riesengrosse Shirts angeboten, die nicht richtig sitzen. Wenn dazu noch klein ist wie ich, scheinen die Kleider gigantisch. Pri und meine Schwetser zum Besipiel mögen breite Oberteile. Aber auch ihnen sind die Tops in Barca zu weit geschnitten.

Die Hosen, die sie anbieten, würden wir hier in Zentraleuropa auch eher als out bezeichnen. Die Jeans sind Hippie-mässig bestickt und unten weit geschnitten. Das war so 2002 modern. Dafür trugen Männer Leggins!!!

Pri hat sich also nur ein schwarzem Uni-Shirt gekauft. Erst wollte ich gar nichts kaufen, dann haben wir aber einen No-Name-Laden gefunden. Dort hatte es eher Sachen für uns. Und was habe ich gekauft? Auch nur eine schlichte, schwarze Hose:


Auch wenn die schwarze Jeggins billig genäht wurde und Fäden verliert, finde ich sie top. Sie ist bequem, sitzt super und hat nur 13 Euro gekostet.

Barcelona ist eine soooo geile Stadt. Minuspunkte gibt es nur in der Mode und an den Leuten, die leider nicht so hilfsbereit waren. Eigentlich kennen wir das ganz anderst, vor allem von südlich gelegenen Ländern. Ich will als nie mehr hören, dass die Menschen in Zürich kalt sind. :-)

Wart ihr auch schon in Barcelona shoppen? Welche Länder empfiehlt ihr zum Shoppen?

Vanessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...